Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

ABC Golfen

 
 

M

Matchplay: Lochwettspiel beim dem die Zahl der gewonnenen und verlorenen Löcher den Gewinner bestimmt und nicht die Anzahl der gemachten Schläge.
Mulligan: Wenn nach einem mißglückten Abschlag ein zweiter Versuch gestattet wird. Nur in Freundschaftsspielen erlaubt.
 
 

N

Netto: Das Resultat aller Schläge (Score) von dem man das Handicap abgezogen hat. Beispiel: Ein Spieler mit Handicap 20 benötigt für eine Par-72-Runde 92 Schläge (brutto). Er hat also netto 72 gespielt.
 
 

O

Out of bounds: Der Ball ist außerhalb der Grenze (Weiße Markierung) der bespielbaren Fläche im Aus.
Overclubbing: Durch einen falsch gewählten Schläger den Ball weiter geschlagen als beabsichtigt.
 
 

P

Par: Geschätzter Einheitsscore für ein Loch auf Grundlage der Länge der Bahn und auf der Anzahl von Schlägen, die ein erstklassiger Spieler unter normalen Bedingungen benötigt.
Putt: Das Einlochen als finaler Akt, den Ball im Loch versenken. Der Ball fliegt nicht, sondern rollt.
Pitch: Hoher Schlag zum Grün, wobei der Ball nach der Landung nur wenig rollt.
Platz: Ein 18-Loch-Platz hat normalerweise eine Länge von 4.500 bis 6.300 Metern. Es gibt Par 3-, Par 4- und Par 5-Bahnen. Nach den Golfregeln darf ein Par 3-Loch bis zu 228 Meter lang sein; Par 4-Löcher müssen sich zwischen 229 und 434 Meter bewegen. Alles was drüber liegt, sind Par 5-Löcher. Moderne Golfplätze haben Par 72. Das sind zehn Par 4-, vier Par 3- und vier Par 5-Löcher.
Platzreife: Eine Art Führerscheinprüfung, mit der Anfänger die Erlaubnis erhalten, auf dem Platz spielen zu dürfen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, in Kursen die Platzreife zu erlangen.
Pro: Grundsätzlich eine Abkürzung für Professional - Berufsspieler. Es gibt zwei Arten: Playing Pros und Teaching Pros
 
 

Q

 
 

R

Rough: Die Fläche mit ungeschnittenem Gras entlang des Fairways, das von der Ideallinie abweichende Schläge bestraft.
Rabbit: Damit werden die Anfänger im Golfclub bezeichnet.
Rangefee: Die Gebühr, die man für das Spielen auf einer Driving-Range entrichten muss.