Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Kleine Tipps für unsere Wanderfreunde...

 
Die Risiken des Wanderns sind klein, der Nutzen für die Gesundheit ist dagegen immens: Wandern ist ein ideales Ausdauertraining bei tiefer bis mittlerer Belastung. Es ist eine Sportart, die sich ein Leben lang betreiben lässt. Und kaum ein anderer Sport bietet zusätzlich so viel an Erlebnissen und Stimmung.
Bevor Sie aber „das Wandern ist des Müllers Lust“ überkommt, sollten Sie sich einige wohlgemeinte Wandertipps zu Herzen nehmen!
 
 

Planung einer Wanderung:

  • Informieren Sie sich über Distanz, Höhenprofil, Schwierigkeitsgrad und Marschzeit der Wanderroute
  • Planen Sie eine Wanderung entsprechend Ihres körperlichen Leistungsvermögens
  • Beachten Sie die Wetterprognosen
  • Klären Sie die Verpflegungsmöglichkeiten ab
  • Nie alleine lange oder schwierige Wanderrouten begehen
  • Informieren Sie uns über Route und Ziel somit sind auch wir für „alle Fälle“ am Laufenden
 
 

Wanderausrüstung:

  • Feste der Wanderung angepasste Wanderschuhe wählen
  • der Jahreszeit entsprechende Kleidung (Regenschutz nicht vergessen)
  • Rucksack
  • Taschenapotheke
  • Ersatzwäsche
  • Wanderkarte
  • Kompass, evt. Höhenmeter
  • Handy mit Notfallnummer (bei uns in Südtirol: 118)
  • Taschenmesser
  • ausreichende Verpflegung
  • Sonnenschutz nicht vergessen: in der Höhe nimmt die Stärke der Sonnenstrahlen massiv zu
 
 

Verhalten unterwegs:

  • Folgen Sie den signalisierten Wegen; Zäune und Weidegatter immer schließen
  • Legen Sie regelmäßig Ruhepausen ein; trinken Sie viel – auch ohne Durst!
  • Bei Schlechtwettereinbruch: kehren Sie rechtzeitig um oder suchen Sie Schutz in einer Hütte oder einem Unterstand (nicht unter einem Baum!!!)
  • bei plötzlichem Unwohlsein oder andern Schwierigkeiten – kein Risiko eingehen und nichts erzwingen, rechtzeitig umkehren!
  • Der Natur und Umwelt zuliebe: wandern Sie nach dem Motto „Nimm nichts mit als Deine Eindrücke, hinterlasse nichts als Deine Fußspuren!“ … beachten Sie zudem die Vorschriften in den Naturparks!
  • Vorsicht beim Entfachen von Feuer – bei anhaltender Trockenheit gänzlich auf Feuer verzichten!
  • weidende Nutztiere: führen Sie Ihren Hund an der Leine und umgehen Sie Rinderherden ruhig in 20 – 50 m Distanz!